Klavierunterricht

Klänge erforschen, Traumwelten schaffen, Musik verstehen, begreifen, sie formen und mit ihr spielen - dafür steht mein Klavierunterricht. So gebe ich dem Experimentieren einen breiten Raum: Musik "von innen" kennen lernen, Musiktheorie praktisch und leicht nachvollziehbar anwenden, Melodien entwickeln, sie mit Harmonien begleiten, verschiedene Charaktere entwickeln, Geschichten erzählen - dies steht im Vordergrund meines Unterrichts und wird durch das Interpretieren von Kompositionen bereichert.

 

Meine Methode richtet sich zum einen an Kinder, die gerade erst mit dem Klavierspielen beginnen, um Musik frei von Ängsten und Bewertungen kennen zu lernen und erleben zu können. Zum anderen möchte ich SchülerInnen, die seit einiger Zeit vielleicht "nicht mehr so richtig voran kommen" Möglichkeiten zeigen, sich dem Musikmachen abseits der Interpretation von Kompositionen auf für sie vielleicht vollkommen neue Weise (wieder) zu nähern und neue Impulse zu erhalten.

 

Ich arbeite mit mehreren Konzepten, die ich u.a. im Rahmen meiner Diplomarbeit kennen gelernt habe und seitdem praktisch anwende. Darüber hinaus gebe ich meine eigenen Improvisations- und Kompositionserfahrungen an meine SchülerInnen weiter.

 

Ich selber improvisiere und komponieren seit meiner Kindheit am Klavier und verfeinere diese Art des Musizierens bis heute, zum einen bei der Begleitung von Tänzerinnen und Tänzern, zum anderen in meinem Solo-Projekt Eolomea.


Fragen zum Unterricht beantworte ich Ihnen gerne hier.