Gesangsunterricht | Stimmbildung


Jeder Mensch besitzt eine einzigartige Stimme. Die individuellen Fähigkeiten jedes Lernenden stehen im Vordergrund meiner Arbeit. In meinem Unterricht achte ich auf eine freundliche und entspannte Atmosphäre. Je nach Voraussetzung und Ausbildungsziel wird in jeder Stunde an der Verbesserung der Atem- und Gesangstechnik gearbeitet, individuelle Übungen helfen dabei die Unterrichtsliteratur optimal vorzubereiten. Mögliche Unterrichtinhalte können dabei die Erweiterung des Stimmumfangs, Verbesserung der Intonation, korrekte Artikulation, Vokal- und Registerausgleich, der Einsatz unterschiedlicher Klangfarben, Körperwahrnehmung, Ausdrucksfähigkeit, Bühnenpräsenz, eine natürliche Stimmführung und weiteres sein.

 

Einen Schwerpunkt meiner Arbeit bildet das gemeinsame Musizieren. Jede Gesangsstunde wird von mir am Klavier begleitet, sodass beim Lernenden neben der stimmlichen Entwicklung auch das Gefühl für den musikalischen Ausdruck regelmäßig gefördert wird. Somit entfällt im Regelfall die Notwendigkeit einen separaten Klavierbegleiter in den Ausbildungsprozess mit einzubeziehen. Es besteht in jeder Stunde die Möglichkeit den Unterricht per Audio und/oder Video aufzunehmen. Auf Wunsch erstelle ich auch Klavierbegleitungen für das Üben zu Hause.

 


Klavierunterricht


 Klänge erforschen, Traumwelten schaffen, Musik verstehen, begreifen, sie formen und mit ihr spielen - dafür steht mein Klavierunterricht. So gebe ich dem Experimentieren einen breiten Raum: Musik "von innen" kennen lernen, Musiktheorie praktisch und leicht nachvollziehbar anwenden, Melodien entwickeln, sie mit Harmonien begleiten, verschiedene Charaktere entwickeln, Geschichten erzählen - dies steht im Vordergrund meines Unterrichts und wird durch das Interpretieren von Kompositionen bereichert.

 

Meine Methode richtet sich zum einen an Kinder, die gerade erst mit dem Klavierspielen beginnen, zum anderen möchte ich SchülerInnen, die seit einiger Zeit vielleicht "nicht mehr so richtig voran kommen" Möglichkeiten zeigen, sich dem Musikmachen abseits der Interpretation von Kompositionen auf für sie vielleicht vollkommen neue Weise (wieder) zu nähern und neue Impulse zu erhalten.

 

Ich arbeite mit mehreren Konzepten, die ich u.a. im Rahmen meiner Diplomarbeit kennen gelernt habe und seitdem praktisch anwende. Darüber hinaus gebe ich meine eigenen Improvisations- und Kompositionserfahrungen an meine SchülerInnen weiter.



Fragen zum Unterricht beantworte ich Ihnen gerne hier